Projekt B

 Projekt B  ist ein 1987 in Hongkong gedrehter Action- und Martial-Arts-Film mit Jackie Chan in der Hauptrolle. Dieser führte auch Regie und war Stuntkoordinator.

 Der Film beginnt da, wo der erste Teil Projekt A aufhört. Die nun heimatlosen Piraten schwören für Sam Paus Tod an Dragon Ma Rache zu nehmen. Dieser versucht weiter, das Verbrechen zu bekämpfen und wird dabei wieder von der Polizei angeworben, um einerseits die kriminelle Vorherrschaft des Gangsters Lonesome Wolf zu beenden und andererseits, um Indizien nachzugehen, wonach der hochrangige Polizeibeamte Chun korrupt sein soll.

Der rechte Arm der Götter

 Der rechte Arm der Götter ( „Älterer Bruder Drache, jüngerer Bruder Tiger; Gebrüder Drache und Tiger“, internationaler Titel: englisch Armour of God) ist ein 1986 in Hongkong und in der Zagreber Altstadt gedrehter Martial-Arts- und Actionfilm mit Jackie Chan, Regie führten Eric Tsang und Jackie Chan.

 Jackie ist ein Abenteurer, der in aller Welt antike Artefakte zusammensammelt, unter anderem auch Teile einer mittelalterlichen Rüstung, die er bei einer Auktion in Österreich versteigert. Doch dann bittet ihn sein alter Freund Alan, ihm zu helfen. Seine Freundin Lorelei, die er pikanterweise vor einigen Jahren Jackie ausgespannt hat, wurde von einer gefährlichen Sekte entführt.

Der Superfighter

 Der Superfighter ( „Plan A“;  Project A) ist eine 1983 in Hongkong gedrehte Martial-Arts-Komödie mit Jackie Chan in der Hauptrolle. Dieser führte auch Regie und war Stuntkoordinator. 1987 erschien die Fortsetzung Projekt B.

 Ende des 19. Jahrhunderts machen Piraten unter Führung des brutalen Freibeuterkapitäns Sam Pau wiederholt den Hafen von Hongkong unsicher. Deshalb wird Dragon Ma (Jackie Chan), ein Offizier der Küstenwache, damit beauftragt, den Anführer der Bande zu verhaften. Doch um den Auftrag durchführen zu können, muss dieser mit der regulären Polizei zusammenarbeiten, mit der er schon mehrmals handfeste Auseinandersetzungen hatte.

Dragon Lord

 Dragon Lord ist ein 1982 in Hongkong gedrehter Martial Arts-Film mit Jackie Chan in der Hauptrolle (Alternativtitel: Dragon Strike). Dieser führte auch Regie und war Stuntkoordinator.

 Dragon und Cowboy sind beste Freunde aus bestem Hause. Dragon ist allerdings ziemlich lernfaul und überlässt seine schulische Ausbildung hauptsächlich anderen. Bei einem ihrer Streifzüge durch sein Dorf kommen die beiden an einen Fluss, wo gerade eine Gruppe Frauen Wäsche waschen. Dabei verlieben sich die beiden in die hübsche Alice. Dragon erklärt sich bereit, Cowboy mithilfe zweier Kumpels, die sich als Lüstlinge ausgeben, um Alice zu belästigen, als Held darzustellen.

Meister aller Klassen

 Meister aller Klassen (engl. The Young Master) ist ein 1980 in Hongkong gedrehter Martial-Arts-Film mit Jackie Chan in der Hauptrolle. Dieser führte auch Regie, war Stuntkoordinator und sang die Titelmelodie.

 Die Brüder Dragon und Tiger sind Waisen und grundverschieden. Eigentlich lernen beide in derselben Schule Kung Fu, doch während der jüngere Dragon gehorsam ist, arbeitet Tiger heimlich für eine andere Schule. Für diese Schule befreit Tiger sogar einen Schwerkriminellen.
Um seinen Bruder vor dem Gefängnis zu bewahren, beschließt Dragon, den Kriminellen auf eigene Faust wieder festzunehmen, was ihm nach langem Kampf unter Aufbietung all seiner Kung-Fu-Techniken am Ende auch gelingt.

Zwei Schlitzohren in der Knochenmühle

 Zwei Schlitzohren in der Knochenmühle (auch: Zwei Dreschflegel schlagen alles kurz und klein oder The Shadowman oder Jackie Chan – Superfighter III, engl. Fearless Hyena) ist ein 1979 in Hongkong gedrehter Martial Arts-Film mit Jackie Chan in der Hauptrolle. Dieser schrieb auch das Drehbuch und führte Regie.

 In China zur Zeit der Qing-Dynastie lebt der junge Kung-Fu Kämpfer Lung. Als sein Großvater, der Rebellenführer und Gegenspieler von General Yen, getötet wird, macht sich Lung schwere Vorwürfe, weil er selbst die Feinde zu seinem Großvater geführt hat.

The Bodyguard

 The Bodyguard, auch bekannt als My Beloved Bodyguard, (chinesisch: 特工爺爺) ist ein 2016 Hongkong-chinesischen action drama film  unter der Regie und mit Sammo Hung in der Hauptrolle in seinem ersten Film als Regisseur seit 1997's Once Upon a Time in China and America. Der Film spielt in den 2000er Jahren in einer mittelgroßen chinesischen Stadt im Nordosten Chinas, nahe der russischen Grenze. Ein alter, übergewichtiger Mann namens Ding wird Zeuge, wie ein Mann von einer Bande erstochen wird. Als er von der Polizei aufgefordert wird, den Verdächtigen zu identifizieren, zögert er und ist nicht in der Lage dazu.

Once Upon a Time in China and America

 Once Upon a Time in China and America ist ein Action-Spielfilm aus dem Jahr 1997. Er ist eine der Fortsetzungen des Films Once Upon a Time in China (wird daher inoffiziell auch als Once Upon a Time in China 6 genannt). Die Regie führte Sammo Hung, das Drehbuch schrieb Tsui Hark.

 Wong Fei Hung (Jet Li) reist mit der 13. Tante "Aunt Yee" und seinem Schüler "Seven" in eine kleine Stadt im Westen Amerikas, um dort einen Treffpunkt für die ansässigen Chinesen zu eröffnen. Auf der Reise dorthin lesen sie einen Cowboy auf, der sich Seven als Mr. Lincoln vorstellt. Während einer Rast wird der Treck von Indianern angegriffen.

Mr. Nice Guy

 Mr. Nice Guy ( „Ein guter Mensch“, Alternativtitel: Mr. Nice Guy – Erst kämpfen, dann fragen)  ist ein 1997 in Hongkong produzierter Action- und Martial-Arts-Film mit Jackie Chan, Regie führt sein langjähriger Freund und Filmpartner Sammo Hung.

 Die Journalistin Diana filmt einen Drogendeal von Giancarlo und wird dabei entdeckt. Auf der Flucht vor den Drogenhändlern trifft sie auf den Fernsehkoch Jackie. Dabei vertauschen die beiden ihre Videobänder, worauf die Verbrecher auch hinter Jackie her sind.

Moon Warriors

 Moon Warriors  ist ein Wuxia-Film aus dem Jahr 1992 aus Hongkong, bei dem Sammo Hung Regie führte, Alex Law das Drehbuch schrieb und Andy Lau, Kenny Bee, Anita Mui und Maggie Cheung die Hauptrollen spielten.

 Fei (Andy Lau) ist ein einfacher Fischer, der über große Fähigkeiten im Schwertkampf verfügt und den 13. Prinz von Yin (Kenny Bee) vor Attentätern rettet, die von seinem Bruder, dem 14. Fei lädt den verletzten 13. Prinzen und sein Gefolge in sein Dorf ein und erlaubt dem Prinzen, sich zu heilen, und die beiden werden schnell Freunde. Am nächsten Morgen haben sich die Truppen des 14. Prinzen auf den Weg zum Dorf gemacht, so dass Fei den 13. Prinzen und sein Gefolge dazu bringt, sich in einem Mausoleum zu verstecken, das sich als das Grab des Königs von Yin, des Vaters des 13. Prinzen, herausstellt, und so erfährt Fei die Identität des Prinzen.

Slickers vs. Killers

 Slickers vs. Killers  ist eine 1991 in Hongkong produzierte Actionkomödie, bei der Sammo Hung Regie führte und die Hauptrolle spielte.

 Obwohl ein glückloser Telefonverkäufer, findet sich der erfolgreiche Hung in einem Verkaufskrieg mit einer neuen Verkäuferin, Miss Cheng, verwickelt, der sich bald als das geringste seiner Probleme erweist. Nachdem er Zeuge einer Fehde zwischen zwei Auftragskillern und einer lokalen Triadenbande geworden ist, gerät Hung ins Visier des neurotischen und gewalttätigeren der beiden Auftragskiller, Bat. Nachdem er mehrere Anschläge der Killer Bat und Owl auf sein Leben überlebt hat, entdeckt Hung auch, dass der Polizeikollege seiner Frau Lisa, Ai, mehr als nur ein berufliches Interesse an ihr hat.

Pantyhose Hero

Pantyhose Hero, also known as Pantyhose Killer, (Chinese: 脂粉雙雄) is a 1990 Hong Kong action comedy film produced by and directed by Sammo Hung. The film stars Hung and Alan Tam.

 Bei ihren Ermittlungen in einem Serienmordfall an homosexuellen Paaren werden Officer Jeff Lau (Sammo Hung) und sein Partner Alan (Alan Tam) undercover geschickt, um sich als homosexuelles Liebespaar auszugeben und den Mörder aufzuspüren.

Pedicab Driver

 Pedicab Driver  ist ein Kampfsportfilm aus dem Jahr 1989 in Hongkong unter der Regie von und mit Sammo Hung, der den Anführer einer Gruppe von Fahrrad-Rikscha-Fahrern im Macau der 1930er Jahre darstellt. 


Lo Tung (Sammo Hung) und sein Freund Malted Candy (Max Mok) sind Tretautofahrer auf den Straßen von Macao. Lo Tung verliebt sich in Ping (Nina Li Chi), eine Angestellte einer Bäckerei, und Malted Candy verliebt sich auf unbekannte Weise in Hsaio Tsui (Fennie Yuen), die in diesem Film die Rolle einer Prostituierten spielt.

Das Problem ist, dass ihre beiden Objekte der Zuneigung - der eine ein Bäcker, die andere eine Prostituierte - unter grausamen und lüsternen Chefs arbeiten.

Operation Eastern Condors

 Operation Eastern Condors (Originaltitel: Dung fong tuk ying) ist ein 1987 gedrehter Actionfilm aus Hongkong. Die Hauptrolle in dem Film spielt Sammo Hung, welcher auch gleichzeitig Regie führte.

 Der amerikanische Oberstleutnant Lam wird von seinen Vorgesetzten mit einer geheimen Mission beauftragt. Er soll in Vietnam eindringen und einen alten amerikanischen Raketenbunker zerstören, bevor der Vietcong die Waffen in die Hände bekommt. Zu diesem Zweck rekrutiert Lam Häftlinge aus den Gefängnissen von Saigon, welche von Tung Ming-Sung geführt werden sollen.

Shanghai Police – Die wüsteste Truppe der Welt

 Shanghai Police – Die wüsteste Truppe der Welt ( The Millionaires' Express) ist eine Action-Komödie aus Hongkong von und mit Sammo Hung aus dem Jahr 1986.

 Fong-Tin Ching ist ein Ganove, der in einer kleinen Stadt ein Bordell eröffnen will. Um Kunden zu bekommen, sorgt er dafür, dass der Shanghai Express, ein Zug, an dieser Stadt nicht weiterfahren kann, sodass alle Passagiere in der Stadt bleiben müssen.

Powerman 3

 Powerman 3 („Das Herz des Drachens“; Heart of the Dragon,  The First Mission) ist ein 1985 in Hongkong gedrehter Martial-Arts-Film mit Jackie Chan in der Hauptrolle. Regie führte Sammo Hung

 Der Polizist Ted kümmert sich fürsorglich um seinen geistig zurückgebliebenen Bruder Dodo. Dieser wird eines Tages Zeuge eines Raubüberfalls und nimmt dabei eine Tasche mit gestohlenen Edelsteinen an sich, die einer der Täter verloren hat.

Powerman 2

 Powerman 2 ( „Glückstern des Sommers“,  Twinkle, Twinkle Lucky Stars) ist ein 1985 in Hongkong gedrehter Martial-Arts-Film mit Sammo Hung in der Hauptrolle. Dieser führte auch Regie und war Stuntkoordinator.

 Die Handlung beginnt da, wo der letzte Lucky Stars-Film Tokyo Powerman aufhört. Die Freunde gönnen sich als Lohn für ihren Sieg gegen die Ninja-Bande einen gemeinsamen Urlaub in Thailand. Doch auch hier kommen sie nicht zur Ruhe.

Action Hunter

 Action Hunter  ( Dragons Forever, Three Brothers oder Cyclone Z) ist ein 1988 in Hongkong gedrehter Action- und Martial-Arts-Film mit Jackie Chan in der Hauptrolle. Regie führte Sammo Hung.

Eine mysteriöse Chemiefirma engagiert den Anwalt Jackie Lung (Jackie Chan), um Informationen zu finden, die die Fischerei in Misskredit bringen sollen. Er beauftragt seinen Waffenhändler-Freund Wong (Sammo Hung), die Fischereibesitzerin Miss Yip (Deannie Yip) zu umwerben, um sie zu einer außergerichtlichen Einigung zu bewegen. Lung zieht auch den albernen Erfinder und Berufsverbrecher Tung (Yuen Biao) hinzu, um ihre Wohnung zu verwanzen. Leider wissen Wong und Tung nichts von der Rolle des jeweils anderen und geraten bald in Konfrontation, während Lung versucht, den Frieden zu wahren.

Wong verliebt sich in Miss Yip, während Lung ihre Cousine, Miss Wen (Pauline Yeung), eine Umweltwissenschaftlerin, die für Miss Yip aussagen soll, umwirbt. Unbeabsichtigt entdecken die drei Männer, dass die Chemiefirma nur eine Fassade für ein Drogenimperium ist, das von Hua Hsien-Wu (Yuen Wah) geleitet wird. Schon bald treffen sie auf Huas Schlägertrupps und infiltrieren schließlich die Fabrik für einen Showdown mit Hua selbst und seinem Handlanger - dem Martial-Arts-Meister (Benny Urquidez).  .

The Owl vs Bombo (The Owl and Dumbo)

 The Owl vs Bombo ist eine Action-Komödie aus dem Jahr 1984 in Hongkong, produziert und inszeniert von Sammo Hung, mit Hung, George Lam und Deanie Ip in den Hauptrollen.

Es ist Michelle Yeohs erste Filmrolle (als "Michelle Khan"). 

Die beiden sind nicht auf dem richtigen Weg, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. 1981 raubt Dumbo eine Finanzgesellschaft aus und beschließt, aufzuhören, nachdem er eine große Menge Bargeld erhalten hat. Die beiden geben sich als Immobilienmagnaten aus, sind aber in Wirklichkeit heimlich in allerlei illegale Aktivitäten verwickelt und werden von Inspektor Lui (Cheung King Po) beschützt.

Wheels on Meals (Powerman 1)

 Powerman (Wheels on Meals) ist ein 1984 in Spanien gedrehter Martial-Arts-Film mit Jackie Chan, Yuen Biao und Sammo Hung in den Hauptrollen. Letzterer führte auch Regie und war Stuntkoordinator.

 Thomas und David sind Cousins, die in Barcelona einen Imbisswagen betreiben. Das Essen wird von Thomas geliefert, der auf einem Skateboard über den Platz rast. Nachdem sie eine Biker-Gang abgewehrt haben, gehen sie ihren Geschäften nach.

Der Superfighter (Project A)

 Der Superfighter (Project A; auch bekannt als Pirate Patrol und Jackie Chan's Project A; auf den Philippinen als Superfly 2 veröffentlicht) ist eine 1983 in Hongkong gedrehte Martial-Arts-Action-Komödie mit Jackie Chan in der Hauptrolle und unter seiner Regie, geschrieben von Chan und Edward Tang, und produziert von Tang, Leonard Ho und Raymond Chow. Der Film ist mit Sammo Hung und Yuen Biao besetzt und wurde am 22. Dezember 1983 veröffentlicht.

Sergeant Dragon Ma (Jackie Chan) ist Teil der Bemühungen der Hongkonger Marinepolizei, die Piraten zu unterdrücken, die seit Monaten Schiffe überfallen. Mitglieder der Hongkonger Polizei und der MP, die starke dienstübergreifende Rivalitäten haben, geraten in einer Bar in einen Streit. Kurz darauf entlässt Kapitän Chi (Kwan Hoi-san) alle Matrosen in die Freiheit, und zwei Schiffe der MP werden in die Luft gesprengt.

My Lucky Stars (Tokyo Powerman)

Tokyo Powerman  (My Lucky Stars) ist eine Action-Komödie aus dem Jahr 1985 von Sammo Hung, der darin auch eine Hauptrolle spielte und der Stuntkoordinator war.

 Muscles und Ricky sind verdeckte Ermittler der Polizei von Hongkong und verfolgen einen ehemaligen Kollegen, der sich mit gestohlenen Diamanten im Wert von 100 Millionen Hongkong-Dollar in die japanische Hauptstadt Tokio abgesetzt hat. In der dortigen U-Bahn gelingt es den beiden, den Überläufer zu finden und ihn zu verfolgen. Als sie von ihm erkannt werden, flieht der Verbrecher und sein Begleiter.

Winners and Sinners

 Winners and Sinners („Fantastische Pläne der Fünf Glückssterne“; internationaler Titel: englisch Five Lucky Stars) ist ein 1983 in Hongkong gedrehter Martial Arts-Film mit Sammo Hung in der Hauptrolle.

 Fünf vom Pech verfolgte Kleinkriminelle werden aus dem Gefängnis entlassen und möchten nun endlich mit ehrlicher Arbeit ihren Lebensunterhalt verdienen, weshalb sie eine Reinigungsfirma gründen.

Carry On Pickpocket

 Carry On Pickpocket ( Mad Fighter ) ist eine Action-Komödie aus dem Jahr 1982 aus Hongkong. Sammo Hung führte Regie  und in der er neben Frankie Chan, Deanie Ip und Richard Ng auch die Hauptrollen spielte. Hung Tai-kong alias "Rice Pot" (Sammo Hung) und Chan Yin-tung alias "Chimney" (Frankie Chan) sind zwei Freunde, die mit ihrem Meister Kam Ming (Lau Hak-suen) und dessen Tochter Ann (Didi Pang) als Team von Taschendieben arbeiten. Rice Pot, Chimney und Ann treffen später auf Inspektorin Ling Ah-nam (Deanie Ip), die in einem Diamantenraub ermittelt und später Rice Pots Freundin wird. Sie erzählt Rice Pot, dass sie für 2 bis 3 Monate weg muss.

Die Todesfaust des kleinen Drachen

 Die Todesfaust des kleinen Drachen (The Prodigal Son)   ist eine 1981 Hong Kong martial arts comedy film mit Yuen Biao und Regie von Sammo Hung


Der Film erzählt die Geschichte von Leung Chang, dem Sohn eines wohlhabenden Mannes, der halbherzig Kung Fu lernt. Leung Changs mangelndes Können zwingt seinen Vater dazu, Leute zu bezahlen, damit sie in Kämpfen gegen ihn verlieren. Nachdem Leung Chang herausfindet, dass sein Vater ihn betrügt, wird er inspiriert, die Kampfkünste ernsthafter zu studieren und versucht, einen Kung-Fu-Experten davon zu überzeugen, ihn als Schüler anzunehmen.

The Victim

 The Victim  ist eine Martial-Arts-Komödie aus Hongkong aus dem Jahr 1980 unter der Regie von Sammo Hung und mit Hung und Bryan Leung in den Hauptrollen. Er wurde in den USA als Lightning Kung Fu im Juni 1982 veröffentlicht.
Chun-yau (Bryan Leung) wurde als kleiner Waisenjunge von einem bescheidenen reichen Mann in einer Regennacht adoptiert, der bereits einen fiesen kleinen Sohn hatte. Chun-yau hat sich zu einem guten Kung-Fu-Kämpfer entwickelt, der mit seiner frisch angetrauten Frau Yuet-yee (Fanny Wang) auf der Flucht vor seinem Stiefbruder Cho-wing (Chang Yi) ist, der es auf seine Schwägerin abgesehen hat.

Encounters of the Spooky Kind

 Encounters of the Spooky Kind ist ein 1980 Hong Kong Martial-Arts-Komödie Horrorfilm unter der Regie von und mit Sammo Hung.
Der Film beginnt damit, dass Bold Cheung einen Alptraum hat, in dem er von zwei Geistern, einem älteren und dem jungen Erwachsenen, zuerst in einem Weinglas und dann als Mensch, verfolgt wird. Cheung entkommt den beiden Geistern nur knapp, aber sie verfolgen ihn immer noch.

Der mutige Cheung wird herausgefordert, die Nacht in einem verlassenen Haus zu verbringen, wo er vor einem Spiegel einen Apfel schälen muss. Wenn er die Schale durchbricht, wird etwas Schlimmes passieren. In der Annahme, der Mutigste zu sein, nimmt er die Herausforderung an. Doch in dieser Nacht, während er den Apfel schält, tricksen ihn seine Freunde aus.

Knockabout

Knockabout  ist eine 1979 in Hongkong gedrehte Martial-Arts-Komödie mit Yuen Biao in der Hauptrolle und unter der Regie von Sammo Hung, der auch im Film mitspielt.

 Der Film folgt zwei Betrügerbrüdern, Yipao (Yuen Biao) und Taipao (Bryan Leung). Eines Tages werden sie bei einer Begegnung mit Jia Wu Dao (Lau Kar Wing) um ihre unrechtmäßig erworbenen Gewinne betrogen. Sie versuchen, gegen ihn zu kämpfen, um ihr Geld zurückzubekommen, werden aber besiegt, so dass sie ihn bitten, sie zu trainieren, in der Hoffnung, die besten Kämpfer der Stadt zu werden.

Warriors Two

 Warriors Two   ist ein Kampfsportfilm aus Hongkong aus dem Jahr 1978, geschrieben und inszeniert von Sammo Hung, der auch die Hauptrolle im Film spielt. In dem Film spielen Bryan Leung, Casanova Wong und Fung Hak-on mit. Leung spielt die Rolle der historischen Figur Leung Jan (oder Leung Tsan), einem bekannten frühen Praktiker des Wing Chun Stils des Kung Fu. Leungs Verbindung zum Wing Chun kann als Äquivalent zu Wong Fei-hung's Verbindung zum Hung Gar Stil betrachtet werden.


Mr. Tsan/ Leung Jan (Bryan Leung), ist ein Arzt und Meister des Wing Chun, dessen Kampfkunstlinie auf den Gründer des Stils zurückgeht. Widerwillig lässt er sich von Fei Chun (Sammo Hung), seinem Hauptschüler, überreden, dem Kassierer Hua/ Chan Wah Shun (Casanova Wong), einem Patienten, der sich in seiner Residenz versteckt, Kung Fu beizubringen.

Enter the Fat Dragon

 Enter the Fat Dragon  ist ein 1978 Hong Kong Martial-Arts-Film mit Sammo Hung in der Hauptrolle und unter seiner Regie. 

Der Film ist hauptsächlich eine Parodie auf den Bruce-Lee-Film Way of the Dragon (1972) und eine Satire auf das Bruceploitation-Phänomen der 1970er Jahre. Der Titel ist eine Anspielung auf einen anderen Bruce-Lee-Film, Enter the Dragon (1973).Ah Lung ist ein Schweinezüchter und ein hingebungsvoller Bruce-Lee-Fan, der unbedingt in Lees Fußstapfen treten will, aber für seine Versuche nur belächelt wird. Er wird in die Stadt geschickt, um im Restaurant seines Onkels seinen Lebensunterhalt zu verdienen, aber als er ankommt, findet er eine Bande von Schlägern vor, die im Restaurant Ärger machen.

The Iron-Fisted Monk

 The Iron-Fisted Monk   ist ein Martial-Arts-Film aus dem Jahr 1977 aus Hongkong, bei dem Sammo Hung in seinem Regiedebüt die Hauptrolle spielte und Regie führte, der auch als Co-Autor mit Huang Feng und Yu Ting fungierte. In dem Film spielen Chan Sing und James Tien mit. Der Film wurde am 25. August 1977 veröffentlicht.

Hawker (Sammo Hung) wird vom Iron Fisted Monk (Chan Sing) in den Shaolin-Tempel geschickt, nachdem er Hawker vor den Schlägen der Mandschus gerettet hat. Nachdem er von seinem Meister (James Tien) trainiert wurde, flieht er aus dem Tempel, nur um von seinem Meister konfrontiert und gezwungen zu werden, die vier Prüfungen abzulegen.

Raging Fire

 Raging Fire ist ein kommender Hongkong-Actionfilm, produziert und inszeniert von Benny Chan in seiner letzten Regiearbeit vor seinem Tod am 23. August 2020. In dem Film spielt Donnie Yen einen rechtschaffenen Polizisten, dessen Weg sich mit seinem ehemaligen Schützling, gespielt von Nicholas Tse, kreuzt, der auf Rache an seinem ehemaligen Mentor aus ist, weil er ihn in der Vergangenheit ins Gefängnis gebracht hat.
Cheung Tit-shan ist ein herausragender Offizier der Regional Crime Unit, der viele Jahre an vorderster Front gearbeitet und viele große Fälle geknackt hat. Allerdings gilt er wegen seines extrem selbstgerechten Charakters, der seine Karriere beeinträchtigt hat, als Außenseiter.

Call of Heroes

 Call of Heroes, zuvor bekannt als The Deadly Reclaim, ist ein 2016 Hongkong-chinesischen action-Film produziert und unter der Regie von Benny Chan, mit action-Regie von Sammo Hung, und in den Hauptrollen Sean Lau, Louis Koo, Eddie Peng, Yuan Quan, Jiang Shuying, mit einem besonderen Auftritt von Wu Jing.


 China hat sich nach der Auflösung der Qing-Dynastie in einen Flickenteppich konkurrierender Militärgouverneure verwandelt. Als Marschall Cho, der Sohn eines Militärgouverneurs, in der Gegend von Shitoucheng umherzieht und wahllos Zivilisten tötet und ausraubt, flieht eine Lehrerin namens Frau Pak mit ihren Schülern und wird zusammen mit anderen Flüchtlingen in Pucheng aufgenommen, das einem anderen Gouverneur gehört.

Shaolin

 Shaolin ( „Neuer Shaolin-Tempel“) ist ein Hong-Kong-chinesischer Action-/Martial-Arts-Film aus dem Jahr 2011 mit Andy Lau und Nicholas Tse in den Hauptrollen. Regie führte Benny Chan. Die Fehde mehrerer Warlords erschüttert das ganze Land. Die Mönche eines Shaolin-Tempels nehmen sich der Verletzten an und beschützen die Armen und Schwachen. Doch es gibt täglich mehr Opfer durch den General Hou Jie, der besonders brutal vorgeht und bei seinen Feldzügen zwischen Soldaten und Zivilisten nicht differenziert.

City Under Siege

 City Under Siege  ist ein 2010 Hong Kong Science-Fiction-Action-Film unter der Regie und Co-Autor von Benny Chan. Der Film folgt einer Gruppe von Zirkusartisten, die nach einer versehentlichen Exposition gegenüber chemischem Gas, das von der japanischen Armee im Zweiten Weltkrieg hinterlassen wurde, auf einen Amoklauf geht, der ihnen übermenschliche Fähigkeiten verleiht.

 Vor vielen Jahren, irgendwo in Malaysia, als die Japaner mit einigen Gasen experimentieren, die Menschen mutieren, explodiert ihr Labor und tötet alle darin.

Sunny ist das verwaiste Kind eines ehemaligen Messerwurfmeisters. Nach dem Tod seines Vaters wird er von seinem Onkel aufgenommen, der ihm erlaubt, als Clown in einem Zirkus aufzutreten, da er die Fähigkeiten seines Vaters im Messerwerfen nicht geerbt hat.

Connected

 Connected  ist ein Hongkong-Actionfilm aus dem Jahr 2008 und ein Remake des amerikanischen Films Cellular aus dem Jahr 2004, der von Benny Chan geschrieben, produziert und inszeniert wurde. In dem Film spielen Louis Koo, Barbie Hsu, Nick Cheung und Liu Ye mit. Connected erzählt die Geschichte von Bob (Koo), einem alleinerziehenden Vater, der auf seinem Handy einen beunruhigenden Anruf von Grace Wong (Hsu) erhält, einer Frau, die von einer Bande korrupter Interpol-Agenten entführt wurde, die eine versteckte Agenda haben.

Während Grace Wong mit ihrem Fahrzeug unterwegs ist, wird ihr Wagen von einem anderen Fahrzeug gerammt und sie wird vom Tatort entführt. Die Entführer, angeführt von Fok Tak-nang, kehren zu Grace' Haus zurück, wo sie ihr Dienstmädchen töten und mit der Durchsuchung des Hauses beginnen. Grace wird dann zu einem verlassenen Haus gebracht, wo es ihr gelingt, ein zerstörtes Telefon zu reparieren.

Rob-B-Hood

 Rob-B-Hood  ist eine Direct-to-DVD-Action-Komödie des Regisseurs Benny Chan aus dem Jahr 2006.

 Ren Si To und Bai Da Tong sind professionelle Einbrecher. Die Aufträge bekommen sie von ihrem Vermieter. Smart und ideenreich steigen sie in der Nacht quasi in jedes Haus ein und knacken jeden Safe. Doch dann erhalten sie einen Auftrag, der ihr ganzes Leben verändern soll. Ihre Gage für diesen Coup beträgt sieben Millionen Hong-Kong-Dollar.

Hongkong Crime Scene

 Hongkong Crime Scene (englisch Divergence) ist ein Actionfilm aus dem Jahr 2005, gedreht in Hongkong.

 Suen stand einst eine glanzvolle Karriere im Polizeidienst bevor. Dann aber verschwand seine Frau spurlos, und Suen verfiel der Depression. Nun wird der einzige Belastungszeuge im Prozess gegen den Unternehmer Yiu auf offener Straße erschossen.

New Police Story

 New Police Story  ist ein in Hongkong produzierter Actionfilm des Regisseurs Benny Chan aus dem Jahr 2004 mit Jackie Chan in der Hauptrolle.

Der Polizist Wing erhält den Auftrag, eine kriminelle Jugendbande, die aus fünf reichen und videospielsüchtigen Jugendlichen besteht, festzunehmen. Bei einem Polizeieinsatz in einer Lagerhalle kommen alle neun Kollegen der von Wing befehligten Truppe ums Leben, darunter auch Wings Schwager. Nachdem sich Inspector Wing als Einziger retten, die Bande jedoch ungestraft entkommen konnte, zerbricht er daran, dass er keinen seiner Kollegen bei diesem Einsatz retten konnte.

Ein heldenhaftes Duo

Ein heldenhaftes Duo (Heroic Duo) ist ein Hongkong-Actionfilm aus dem Jahr 2003, produziert und inszeniert von Benny Chan, mit Leon Lai, Ekin Cheng und Francis Ng in den Hauptrollen.

 Ken Li ist ein hochrangiges Mitglied der Hongkonger Polizei. Er hat eine egozentrische und übermächtige Persönlichkeit. Er ist intolerant gegenüber Fehlern, seine Untergebenen und seine Freundin Brenda leiden unter seiner Macho-Persönlichkeit. Die Haupthandlung beginnt, als Inspektor Li hinzugezogen wird, um gegen einen Polizisten zu ermitteln, der ein Verbrechen begangen hat. Bei der Befragung offenbart der Polizist, dass er sich an nichts erinnern kann, da er in der Nacht zuvor einen Mann getroffen hat.

Gen-Y Cops

Gen-Y Cops ist ein Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2000 aus Hongkong unter der Regie von Benny Chan und mit Edison Chen, Stephen Fung und Sam Lee in den Hauptrollen. Der Film ist eine Fortsetzung des Films Gen-X Cops von 1999.

 Der Film beginnt in Washington D.C., wo ein neuer Regierungsroboter namens RS-1 auf einem Kongress in Hongkong sein Debüt geben soll. Doktor Cameron gibt den Investoren eine Vorführung von RS-1, während die Agenten Ross Tucker, Ian Curtis und Jane Quigley zusehen. Doch schon bald kommt es bei einem der Tests zu einer Fehlfunktion des Roboters, die dazu führt, dass der Roboter beginnt, auf alle zu schießen.

Gen-X Cops

 Gen-X Cops  ist ein Action-Krimi aus dem Jahr 1999 aus Hongkong unter der Regie von Benny Chan, mit Nicholas Tse, Stephen Fung und Sam Lee in den Hauptrollen.

 Das Kerosin wird von Waffenschmugglern gestohlen. Der Treibstoff wird von der Hongkonger Polizei wiederbeschafft, aber dann erneut von einem Yakuza-Boss namens Akatora gestohlen, der versucht, ihn mit Hilfe des Hongkonger Ganoven Daniel zu verkaufen. Drei rebellische Cops gehen undercover, um sowohl das Kerosin als auch Akatora zu finden.

Big Bullet

 Big Bullet ist ein Hongkong-Actionfilm aus dem Jahr 1996, bei dem Benny Chan Regie führte, produzierte und das Drehbuch mitschrieb. Der Film gewann Preise für den Filmschnitt beim Golden Horse Film Festival 1996 und bei den 16. Hong Kong Film Awards.

 Nachdem er seinen taktischen Kommandeur während einer missglückten Razzia angegriffen hat, wird der engagierte, aber temperamentvolle Polizist Sergeant Bill Chu in die Notfalleinheit degradiert, die seit langem als Abladeplatz für Problempolizisten bei der Polizei gilt.

Jackie Chan ist Nobody

 Jackie Chan ist Nobody ( engl.: Who Am I?) ist ein 1998 in Hongkong produzierter Action- und Martial-Arts-Film mit Jackie Chan.

 Jackie ist Mitglied einer Söldnergruppe, die für ihre Auftraggeber in Südafrika drei Wissenschaftler entführen und einen Meteoriten stehlen soll. Mit Hilfe des Meteoriten lassen sich Waffen von sehr großer Zerstörungskraft bauen. Nach erfolgreicher Erledigung des Auftrages lassen jedoch die Auftraggeber der Söldnergruppe den Hubschrauber mit Jackie und den anderen Söldnern abstürzen. So sollen alle Zeugen beseitigt werden. Jackie überlebt als einziger den Absturz und wird verletzt von Eingeborenen gefunden, die ihn gastfreundlich aufnehmen.

Ip Man 4: The Finale

 Ip Man 4 ist ein chinesischer Martial-Arts-Film von Regisseur Wilson Yip aus dem Jahr 2019. Nach dem Tod seiner Frau entdeckt Ip Man – aka Yip Man – 1964, dass er aufgrund des Rauchens an Kehlkopfkrebs leidet. Nachdem sein rebellischer Sohn Ip Ching – aka Yip Ching – sich gegen einen Mobber wehrt und ausgewiesen wird, beschließt Ip, nach San Francisco zu reisen, um eine Schule zu suchen. Sein Schüler Bruce Lee hat die lokale Kampfkunstgemeinschaft in San Francisco verärgert, indem er eine Wing Chun-Schule eröffnet, den Amerikanern Kampfkunst beigebracht und ein englischsprachiges Buch über Kampfkunst geschrieben hat. Er erfährt von einem Mitarbeiter und seinem Freund Liang Gen, dass ein Überweisungsschreiben der Chinese Consolidated Benevolent Association erforderlich ist, um sich an einer Schule anzumelden.

Paradox

 Paradox  ist ein 2017 neo-noir Hong Kong action film unter der Regie von Wilson Yip, mit action Regie von Sammo Hung. Geschrieben von Jill Leung und Nick Cheuk, spielt der Film Louis Koo als Polizeiinspektor, der nach Bangkok reist, um seine Teenager-Tochter zu suchen, und dabei von lokalen Detektiven, gespielt von Tony Jaa und Wu Yue, unterstützt wird. Auf dem Weg dorthin trifft er auf den Drahtzieher einer Organhändlerbande (Chris Collins), der mit einem lokalen politischen Helfer (Gordon Lam) zusammenarbeitet, was zu einer Reihe von heißen Verfolgungsjagden führt. 

Als der Hongkonger Polizeiinspektor Lee Chung-chi (Louis Koo) über das plötzliche Verschwinden seiner 16-jährigen Tochter Lee Wing-chi (Hanna Chan) während ihres Ausflugs nach Pattaya informiert wird, beschließt er, nach Thailand zu reisen, um nach dem Verbleib der Tochter zu suchen.

Ip Man 3

 Ip Man 3  ist ein chinesischer Martial-Arts-Film von Regisseur Wilson Yip aus dem Jahr 2015. 

Der Wing-Chun-Großmeister Ip Man wohnt im Jahr 1959 zusammen mit seiner Frau Wing-Sing und seinem Sohn Ip Ching gemütlich in Hongkong. Als der Amerikaner Frank und seine Leute das Grundstück, auf dem Ip Chings Schule steht, übernehmen wollen, versucht Ip Man sie aufzuhalten. Mit der Hilfe von Cheung Tin-chi, einem begabtem Wing-Chun-Kämpfer, und dem Vater von Ip Chings Mitschüler Cheung Fung macht er es sich zur Aufgabe, die Amerikaner zu stoppen und für Gerechtigkeit zu sorgen.
Cheung Tin-chi versucht ebenfalls eine Wing-Chun-Schule zu eröffnen, scheitert aber mangels finanzieller Mittel und dem fehlenden Respekt durch die anderen Meister Hongkongs.

Magic to Win

 Magic to Win ( "Glückliche Magie") ist ein Hongkong-Film aus dem Jahr 2011 unter der Regie von Wilson Yip. In dem Film spielen Wu Chun, Karena Ng, Raymond Wong, Wu Jing und Louis Koo mit.

 Die Welt besteht aus fünf Elementen: Gold, Holz, Wasser, Feuer und Erde. In der Zaubererwelt von "Magic to Win" dreht sich die Geschichte ebenfalls um die "Fünf-Elemente-Zauberei" und schildert eine Geschichte, die unsere Vorstellungskraft übersteigt.

A Chinese Ghost Story

. A Chinese Ghost Story, auch bekannt als A Chinese Fairy Tale, ist ein 2011 fantasy-supernatural film unter der Regie von Wilson Yip, mit Louis Koo, Liu Yifei, Yu Shaoqun, Kara Hui, Louis Fan, und Wang Danyi Li. Der Film basiert auf der Kurzgeschichte Nie Xiaoqian aus Pu Songlings Strange Stories from a Chinese Studio, einer Sammlung von übernatürlichen Geschichten, die im alten China spielen

 Yan Chixias Meister schickt ihn nach Black Hill, um ihn in den Künsten der Dämonenjagd zu trainieren. Nachdem er einen attraktiven weiblichen Dämon, Nie Xiaoqian, gefangen hat, verliebt sich Yan in sie und erkennt, dass sein Meister ihn dorthin geschickt hat, damit er lernt, seine Gefühle zu kontrollieren.

Ip Man 2

 Ip Man 2 ( „Ye Wen (Ip Man , Das Leben eines großen Meisters“) ist ein chinesischer Martial Arts-Film von Regisseur Wilson Yip aus dem Jahr 2010. Der Film basiert auf dem Leben des Kampfkünstlers und Großmeisters Yip Man (1893–1972), der die Kampfkunst Wing Chun unterrichtete und dessen bekanntester Schüler der Kampfkünstler und Filmemacher Bruce Lee war. Nachdem Ip Man sich von der Verletzung erholt und mit seiner Familie nach Hongkong geflüchtet ist, eröffnet er dort eine Wing-Chun-Schule. Doch die Konkurrenz ist groß, und er muss sich im Kampf gegen die hiesigen Meister beweisen.

Ip Man

  Ip Man  ist ein chinesischer Martial-Arts-Film von Regisseur Wilson Yip aus dem Jahr 2008. Der Film basiert auf dem Leben des Kampfkünstlers und Großmeisters Yip Man (1893–1972), der die Kampfkunst Wing Chun unterrichtete und dessen bekanntester Schüler der Kampfkünstler und Filmemacher Bruce Lee war.

 Der Film spielt in den 1930er Jahren. Ip Man, ein wohlhabender Kampfkünstler, lebt mit seiner Frau Yong Cheng und seinem Sohn Ip Chun in Foshan. Das Dorf ist Zentrum einiger Kampfsportschulen, die gelegentlich gegeneinander antreten, um voneinander zu lernen. Obwohl Ip Man ein angesehener und von allen respektierter Meister der Kampfkunst Wing Chun ist, vermeidet er großes Aufsehen um seine Person.

Invisible Target

 Invisible Target   ist ein Hongkong-Actionfilm aus dem Jahr 2007, geschrieben, produziert und inszeniert von Benny Chan. Der Film zeigt Nicholas Tse, Jaycee Chan und Shawn Yue als drei Polizisten, die aufgrund ihrer Herkunft zusammengewürfelt werden, um eine Bande von sieben Kriminellen unter der Führung von Tien Yeng-seng (Wu Jing) zur Strecke zu bringen.

 Ein gepanzerter LKW mit 100 Millionen Dollar Bargeld wird von einer kriminellen Bande, die sich selbst "Ronin Gang" nennt, mit Sprengstoff angegriffen, als er an einer Verkehrskreuzung vor einem Juweliergeschäft hält.

Flash Point

 Flash Point  ist ein chinesischer Film von Regisseur Wilson Yip aus dem Jahr 2007. Die Hauptrollen sind Donnie Yen als Detective Jun Ma, Louis Koo als Wilson und Collin Chou als Tony.

 Hongkong 1997: Die Polizei von Hongkong versucht schon seit geraumer Zeit, den drei vietnamesischen Brüdern Archer – der Tyrann, Tiger – der Kämpfer – und Tony – ein kühler Rechner, das Handwerk zu legen – doch bisher erfolglos. Der beste Mann der Polizei ist der präzise und schnelle Detective Inspektor Jun Ma, von der Abteilung OCTB, der Serious Crime Unit, doch dessen brutale Methoden sind nicht unumstritten und bringen ihm zwischendurch auch mal eine Versetzung in die Polizeikapelle ein.

Dragon Tiger Gate

 Dragon Tiger Gate ist ein 2006 in Hongkong gedrehter Martial-Arts-Actionfilm unter der Regie von Wilson Yip und mit Kampfchoreografie von Donnie Yen, der auch die Hauptrolle im Film spielt. 

.Dragon Tiger Gate ist eine Akademie, die von zwei mächtigen Kampfsportlern gegründet wurde. Ihr Ziel ist es, Schüler in den Kampfkünsten auszubilden, um die Gerechtigkeit aufrechtzuerhalten und die Bedrohung durch die Triade zu bekämpfen. Es ist auch ein Zufluchtsort für Kinder, die von der Triade verwaist wurden.

Kill Zone S.P.L

 Kill Zone S.P.L. (Originaltitel:  auch bekannt als SPL: Sha Po Lang oder Saat Po Long  ist ein Hongkong-Actionfilm aus dem Jahr 2005.

Ein Kollektiv von Polizisten, die seit langer Zeit vergeblich versuchen, dem Verbrecheroberhaupt Wong Po (Sammo Hung), der unter anderem für den Tod von den Eltern der Adoptivtochter eines der Polizisten verantwortlich ist, dessen kriminelle Machenschaften nachzuweisen.

The White Dragon

 The White Dragon ist eine 2004 Hong Kong Wuxia Komödie  unter der Regie von Wilson Yip und mit Cecilia Cheung und Francis Ng in den Hauptrollen.

The White Dragon ist von Wilson Yip inszeniert, dessen bekannteste Werke bisher Bullets Over Summer, Juliet in Love und SPL: Sha Po Lang sind. In der Hauptrolle ist Cecilia Cheung als Phoenix Black zu sehen, eine hübsche, junge und eitle Studentin, die glaubt, das Zeug dazu zu haben, den begehrtesten Junggesellen des Landes, Second Prince Tian Yang (Andy On), zu umwerben.

In einer Wendung, die von der Standard-Superheldenformel abweicht, ist White Dragon eine Narzisstin, die sich ständig um ihr gutes Aussehen sorgt, auch wenn sie mit Feather kämpft, einem blinden Attentäter, der den Spitznamen "Chicken Feathers" trägt, weil er Hühnerfedern als Visitenkarte benutzt.

Bullets Over Summer

 Bullets Over Summer ist ein Hongkong-Actionfilm aus dem Jahr 1999 unter der Regie von Wilson Yip und mit Francis Ng und Louis Koo in den Hauptrollen.

 Die Polizisten Mike Lai (Francis Ng) und Brian Leung (Louis Koo) sind Partner und gute Freunde. Mike ist zurückgezogen und ruhig, während Brian sehr zynisch ist und von den Vorgesetzten nicht geschätzt wird. Um eine von Dragon (Joe Lee) angeführte Räuberbande zu verhaften, installieren Mike und Brian ein Überwachungsgerät in der Wohnung von Granny (Law Lan).

Bio Zombie

Bio Zombie  ist eine Zombie-Action-Komödie aus Hongkong aus dem Jahr 1998, in der Hauptrolle Jordan Chan. Er parodiert George A. Romeros Dawn of the Dead und weist viele Ähnlichkeiten zu Peter Jacksons Braindead auf.

 Woody Invincible und Crazy Bee sind zwei junge Männer, die an einem kleinen Stand in der New Trend Plaza Mall gefälschte DVDs verkaufen. Sie verbringen die meiste Zeit ihres Tages mit Glücksspiel und Kleinkriminalität. Sie lernen Rolls kennen, eine Angestellte des Schönheitssalons, und haben dann eine Begegnung mit Herrn Kui, dem Besitzer eines Handyladens. Rolls besucht eine Sushi-Bar im Einkaufszentrum und flirtet mit dem Kellner Loi, der in sie verliebt ist.

Anderswo verkaufen Schwarzmarkthändler an drei Regierungsagenten eine Biowaffe, die Menschen in Zombies verwandelt.

China Strike Force

 China Strike Force ist ein Hongkong-Actionfilm aus dem Jahr 2000 mit Aaron Kwok, Norika Fujiwara, Leehom Wang und Ruby Lin in den Hauptrollen neben den amerikanischen Stars Mark Dacascos und Coolio. Regie führte Stanley Tong, das Drehbuch stammt von Tong und Steven Whitney.

 Die Polizisten Alex Lee und Darren Tong aus Festlandchina arbeiten an einem Routineeinsatz. Eine Fehlkommunikation zwischen dem Duo führt jedoch dazu, dass Alex "stirbt", als er von einem Paintball am Kopf getroffen wird.

Rumble in the Bronx

 Rumble in the Bronx ist ein 1994 in Hongkong und Kanada gedrehter Action- und Martial-Arts-Film mit Jackie Chan

 Keung (in der deutschen Synchronfassung fälschlicherweise ausgesprochen als Kjang) aus Hongkong besucht seinen Onkel Bill in der Bronx in New York, da dieser heiratet. Bill hat bisher ein kleines Lebensmittelgeschäft betrieben, das er nun an eine Frau namens Elaine verkauft, um sich zur Ruhe zu setzen.

Jackie Chans Erstschlag

 Jackie Chans Erstschlag (englisch Police Story 4 – First Strike – „Polizeigeschichte 4 – Simpler Auftrag“, weitere Titel s. u.) ist ein 1996 in Hongkong produzierter Action- und Martial-Arts-Film mit Jackie Chan. Es ist der vierte Teil der Police Story-Reihe.

 Diesmal hat Jackie, der „Supercop“, einen vermeintlich einfachen Auftrag: Er soll eine gewisse Natascha beschatten, die in die Ukraine fliegt, und danach der CIA Bericht erstatten. Doch kaum dort angekommen, wird Natascha von der Armee verhaftet und scheinbar verschleppt. Jackie macht sich sofort an die Verfolgung und sieht, wie Natascha – am Ziel angekommen – ihren Geliebten Tsui trifft. Dieser, so stellt sich heraus, ist ein ehemaliger CIA-Agent, der einen Atomsprengkopf gestohlen hat und diesen nun an Waffenhändler verkaufen will.
Erst kann Jackie in einer wilden Verfolgungsjagd Tsui den Koffer abjagen, doch dann verliert er ihn wieder an Tsui, als er ins eiskalte Wasser eines Sees stürzt.

Police Story 3

 Police Story 3  alternativer Titel: Police Story 3 – Supercop oder nur Supercop) ist ein 1992 in Hongkong und Kuala Lumpur gedrehter Action- und Martial-Arts-Film mit Jackie Chan und Michelle Yeoh.

 Der „Supercop“ Chan und seine Kollegin, Inspector Yang, versuchen als angebliches Gangsterpärchen an den großen Drogenboss Chaibat heranzukommen, um ihm das Handwerk zu legen. Der erste Teil des Planes gelingt, als sie durch eine Befreiungsaktion aus dem Gefängnis das Vertrauen des Bruders von Chaibat gewinnen können.

Police Story 2

 Police Story 2 (alternativer Titel: englisch Police Force 2, Kowloon’s Eye) ist ein 1988 in Hongkong gedrehter Action- und Martial-Arts-Film mit Jackie Chan als Regisseur und in der Hauptrolle. Es ist nach Police Story der zweite Teil der gleichnamigen Reihe.

 Kevin Chan wurde nach all dem verursachten Ärger im ersten Teil der Reihe zum Verkehrspolizisten degradiert. Gleichzeitig wird der Gangsterboss aus der Haft entlassen, weil er angeblich gesundheitlich sehr angeschlagen ist und nur noch drei Monate zu leben hat.

Der Mythos

 Der Mythos  ist ein chinesischer Film mit Jackie Chan, der 2005 erschienen ist.

 Vor etwa 2000 Jahren hat General Meng Yi den Befehl, die Prinzessin Ok-Soo aus ihrer Heimat ins Kaiserreich Qin zu begleiten. Dort soll sie Konkubine des Kaisers Li werden, um das freundschaftliche Verhältnis der beiden Reiche zu erhalten und zu stärken. Auf der Reise werden sie von einem General aus der Heimat der Prinzessin angegriffen, der sie für sich beansprucht. Meng Yi besiegt den General im Zweikampf und rettet die Prinzessin. Auf dem Weg zurück nach China beschützt Meng Yi sie, jedoch muss Ok-Soo ihm mehrfach das Leben retten. So verlieben sich beide.

Kung Fu Yoga

 Kung Fu Yoga  ist eine 2017 chinesische Action-Abenteuer-Komödie  geschrieben und unter der Regie von Stanley Tong und mit Jackie Chan in der Hauptrolle.  Die Besetzung des Films umfasst chinesische Schauspieler Aarif Rahman, Lay Zhang, und Miya Muqi, und indische Schauspieler Sonu Sood, Disha Patani, und Amyra Dastur.
Jack (Jackie Chan), ein renommierter Professor für Archäologie am Terrakotta-Krieger-Museum in Xi'an, tut sich mit der jungen indischen Professorin Ashmita (Disha Patani) vom National Museum Institute, Rajasthan, zusammen, um Indiens verlorenen Magadha-Schatz in Tibet zu finden.

Vanguard

 Vanguard ist ein chinesischer Action-Abenteuerfilm aus dem Jahr 2020, geschrieben und inszeniert von Stanley Tong, mit Jackie Chan, Yang Yang und Miya Muqi in den Hauptrollen. Es ist die sechste Zusammenarbeit von Chan mit Tong.
 Qin Guoli, ein chinesischer Buchhalter mit Sitz in Großbritannien, wurde von Maasym, dem Anführer der Terrororganisation Brothers of Vengeance, zur Finanzierung seiner Projekte zwangsverpflichtet. Nachdem Qin Scotland Yard einen Tipp gegeben hatte, wurde Maasym bei einer Militäroperation der US-Streitkräfte getötet, doch sein Sohn Omar hat überlebt und will nun das Geld seines Vaters in die Finger bekommen, dessen Verbleib nur Qin bekannt ist.

Jahr

1977 (1) 1978 (3) 1979 (5) 1980 (2) 1981 (1) 1982 (6) 1983 (4) 1984 (3) 1985 (3) 1986 (2) 1987 (2) 1988 (3) 1989 (3) 1991 (1) 1992 (2) 1993 (3) 1994 (2) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (3) 1998 (2) 1999 (2) 2000 (2) 2003 (1) 2004 (3) 2005 (4) 2006 (2) 2007 (1) 2008 (2) 2009 (1) 2010 (4) 2011 (4) 2013 (1) 2015 (2) 2016 (4) 2017 (4) 2018 (1) 2020 (4) 2021 (3)